Interiors | Shops
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>
<p>Isser I</p>

BRILLENGESCHÄFT ISSER OPTIK I

2001-2001

Innsbruck - Fallmerayerstraße

Erneuerung des Hauptgeschäftes der Isser-Optik-Kette in bester Stadtlage neben der Innsbrucker Rathausgalerie.
Die Straße weitet sich, bildlich gesprochen, durch die Glasfront hindurch in den Verkaufsraum, lässt den Vorübergehenden für einen Augenblick am Geschäftsleben teilnehmen.
Die sachliche Ästhetik verfolgt den Zweck, die ganze Aufmerksamkeit des Kunden auf den Artikel „Brille“ zu fokussieren.

Formal reduzierte, ganz auf die Funktion hin entwickelte Möbel gepaart mit einer fein abgestimmten Lichtplanung erfüllen diese Aufgabe optimal.

Schmale, aus der Wand geschnittene, hinterleuchtete Regal-Schlitze verhindern jede visuelle Ablenkung von der Ware. Die im geringen Winkel zur Waagrechten unmerklich variierenden Böden reagieren je nach Höhenlage auf die Sehlinie des Kunden.

Eine Raumnische dient der Sportbrillenpräsentation, die hinterleuchteten Rückwände und Fachböden sind hier ausschließlich aus Glas konstruiert, ein von Zeit zu Zeit farblich wechselndes, von einer Lichtorgel betontes Bildsujet akzentuiert diesen Bereich.
Einen weiteren Blickfang bildend, begrenzt ein rotes Feld die konzeptuelle Arbeit des an der Kunstakademie Düsseldorf lehrenden Künstlers Martin Gostner. Eine mit dem Wort “blicken“ seriell bedruckte Klarglastafel wechselt im Sinne eines Vexierspiels zwischen Transparenz und Deckung.

 

Fotos: © Günter Richard Wett