Hold Em für Fortgeschrittene – Wie man check-raist

Das funktioniert folgendermaßen. Sie checken in der Erwartung, dass Ihr Gegner setzen wird, aber Sie warten, bis Sie eine freie Karte haben, bevor Sie erhöhen. Ihr Ziel ist es, Ihrem Gegner eine freie Karte zu geben, um ihn glauben zu lassen, dass Sie nur eine kleine Hand in Betracht ziehen. Wenn Sie dann eine freie Karte erhalten, setzen Sie aggressiv. Sie machen Ihre Absichten deutlich, indem Sie den Pott erhöhen oder erneut erhöhen.

Hold Em für Fortgeschrittene

Wenn Ihr Gegner denkt, dass Sie auf der Jagd nach Karten sind und nur auf ein kleines Blatt warten, wird er eher bereit sein, einen großen Einsatz zu machen, weil er glaubt, dass er Sie damit abschrecken kann. Wenn Sie erneut erhöhen, wird Ihr Gegner wahrscheinlich denken, dass Sie ein großes Blatt haben und nicht mehr gegen Sie wetten werden. Ihre Aggressivität fördert das Vorhandensein eines großen Blattes, Ihre Passivität in Anwesenheit von freien Karten veranlasst Ihren Gegner, gegen Sie zu wetten, da er weiß, dass er noch mehr freie Karten bekommen kann.

Das Check-Raise ist eine trügerische Technik, die dennoch sehr effektiv ist.

Hold Em für Fortgeschrittene

  1. Wenn es richtig eingesetzt wird, wird es Ihre Gegner überrumpeln und sie werden eher geneigt sein, gegen Sie in den Pott zu gehen. Wenn Sie sich auf die schlechte Technik Ihrer Gegner stützen, werden sie eher geneigt sein, mit Ihnen mitzugehen, wenn Sie sie erhöhen, als gegen Sie in den Pott zu gehen.
  2. Um Check-Raise spielen zu können, müssen Sie in dem Moment, in dem Sie zu Ihren Gegnern checken, die Kontrolle über das Blatt haben. Sie müssen ausreichend Informationen über das Blatt Ihrer Gegner haben. In diesem Fall brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, denn Ihr Plan wird Ihren Gegnern mitgeteilt. Sie haben dann eine freie Karte, die Sie beim Flop ausspielen können.

Wenn Sie schach-erhöhen, können Sie die Spannung aus der Situation nehmen.

Wenn Ihr Plan effektiv ist, werden Ihre Gegner kaum wissen, was Sie als nächstes tun werden.

  • Häufige Hold-Em-Poker-Fehler – 3
  • Häufige Hold-Em-Poker-Fehler – 4
  • Wenn Sie sich in einer frühen Position befinden, sollten Sie keine Einsätze riskieren, es sei denn, Sie haben ein sehr starkes Blatt, das Sie schützen wollen. Wenn Sie in später Position sind, sollten Sie aggressiver wetten.
  • Häufige Hold-Em-Poker-Fehler – 5

Um die Erfolgschancen zu erhöhen, sollten Sie weniger bluffen und versuchen, Ihre Gegner in eine Falle zu locken, anstatt sie glauben zu lassen, dass Sie ein sehr starkes Blatt haben.

Der letzte häufige Fehler, den man beim Hold’em-Poker machen kann, ist der Fehler, seine Position nicht zu kennen. Wenn Sie sich in einer frühen Position befinden, sollten Sie nicht aggressiv wetten, da Sie bei einer Erhöhung verlieren könnten. Wenn Sie in später Position sind, sollten Sie aggressiver vorgehen, da dies der Zeitpunkt ist, um die Blinds zu stehlen. Sie müssen Ihre Position verstehen, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können.

Um das Pokerspiel zu meistern, ist es wichtig, so viel Erfahrung wie möglich zu sammeln. Erfahrene Spieler haben die besten Chancen zu gewinnen. Das liegt daran, dass sie im Gegensatz zu Anfängern schon seit geraumer Zeit pokern und wissen, was die besten und schlechtesten Spielzüge sind. Die Züge, die sie machen, basieren auf ihren Erfahrungen, und sie werden die richtigen Entscheidungen treffen, was die Züge angeht. Wenn es Ihnen ernst damit ist, dieses Spiel zu meistern, dann sollten Sie keinen großen Geldbetrag investieren. Genauso wenig sollten Sie viel Geld für den Kauf von Büchern und Kursen über Hold Em ausgeben. Ihr Ziel ist es, eine Menge Erfahrung zu sammeln und Ihre eigenen Strategien und Techniken zu entwickeln.